NACHBARIN - Julia Lacherstorfer (A)

[a diverse narrative]

Julia Lacherstorfer mit Kopftuch, schwarzem Kleid und Geigenbogen
Eintritt: € 25,00 / € 17,50 (U30)

Nach SPINNERIN, dem ersten Projekt von Julia Lacherstorfer, das sich bewusst weiblichen Narrativen zuwendet, präsentiert die vielseitige Musikerin das transkulturelle Musikprojekt NACHBARIN [a diverse narrative]. Lacherstorfer ist stets auf der Suche nach Perspektiven und Erkenntnissen außerhalb der gewohnten Bubbles und Filterblasen. "... genau das interessiert mich. Was meine Nachbar:innen erleben, ob sie nun direkt neben mir wohnen, oder viele Kilometer weit weg. Ob sie ihre Wurzeln hier in Österreich haben, oder anderswo. Rund ein Viertel meiner österreich:ischen Nachbar:innen haben eine Migrationsbiografie, von ihnen will ich lernen, anstatt über sie zu hören."

Die von Lacherstorfer hörbar gemachten Lebensgeschichten erzählen etwa von der Erfahrung mit psychischer Erkrankung, Fluchterfahrungen oder allgegenwärtigem Alltagsrassismus.

NACHBARIN [a diverse narrative] ist ein transkulturelles Musikprojekt, das unterschiedliche Lebensrealitäten in Musik übersetzt, mit den handwerklichen Mitteln von dialogischen Interviews, Komposition, Film und Fotografie. Musik kann so viele Brücken bauen. Sie kann uns Trost spenden und halten. Sie kann uns wachrütteln und ihre Finger in die offenen Wunden legen, sodass wir endlich dorthin fühlen, wo es schmerzt. Ob im Kollektiv, oder individuell. Sichtweisen werden weiter, Narrative werden vielfältiger. Und dann passiert Veränderung.

Julia Lacherstorfer - Konzept, Komposition, Violine, Synth, Harmonium, Stimme, Sophie Abraham - Cello, Stimme, Miriam Adefris - Harfe, Stimme, Lukas Froschauer - Klangregie

Weitere Veranstaltungen


slowklang (A)
Kulturhaus , klangwelten:konzert