Julia Lacherstorfer / Alicia Edelweiss (A, GB)

Sargfabrik Open Air

Sa. 10. September 2022, 19:30
Eintritt: € 25,00 / € 17,50

Spinnerin [a female narrative]

In ihrem Solo-Projekt „Spinnerin“ begibt sich Julia Lacherstorfer auf eine musikalische Spurensuche nach einer weiblichen Perspektive im österreichischen Liedgut und wirft zunächst Fragen auf: Wo sind all die Lieder, die von Verlusten und Überforderungen, Sehnsüchten und vom stillen Ertragen einerseits, andererseits von Verführung, Wut und Verweigerung erzählen? Warum sind so wenig Geschichten und Lieder überliefert, in denen sich Weiblichkeit selbst definieren darf?
Mit dem Geist einer Ethnomusikologin, Respekt und künstlerischer Weitsicht beforscht Julia Lacherstorfer die Vergangenheit, um vergessen Geglaubtes sowohl musikalisch, als auch narrativ in die Gegenwart zu transferieren und erlebbar zu machen. Ihre musikalischen Mittel sind dabei so vielfältig, wie die Lebensrealitäten jener Frauen, deren Geschichten sie erzählt.

Julia Lacherstorfer – Komposition, Geige, Stimme, Sophie Abraham – Cello, Stimme, Lukas Froschauer – Sounddesign, Live-Elektronik

„When I'm enlightened, everything will be better“

Mit großer Stimme singt die österreichisch-britische Musikerin Alicia Edelweiss von großen und kleinen Themen, von Heimatlosigkeit und von Kakerlaken, vom Frausein in unserer Gesellschaft oder von unfreundlichen Menschen. Sie wechselt bei ihren Liedern zwischen Akkordeon, Ukulele und Gitarre und bietet ein durchwegs abwechslungsreiches Solo-Programm!

Alicia begann mit 19 Jahren die Welt als Straßenmusikerin mit ihrem Akkordeon zu bereisen und entwickelte dort ihren einzigartigen „Circus Freak Folk“. 2016 veröffentlichte sie ihr selbst aufgenommenes Debütalbum „Mother, how could you - a sick tragic comedy in 10 acts“. Sie tourte solo durch den gesamten Balkan, Österreich, Deutschland, Polen, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Portugal und arbeitete mit vielen verschiedenen Musiker:innen, Artist:innen und Zirkuskünstler:innen zusammen. 2018 wurde ihr Auftritt beim renommierten Popfest in Wien als „eine der berührendsten, intimsten und gleichzeitig unterhaltsamsten Performances des gesamten Popfests“ beschrieben.

Alicia Edelweiss solo – Gesang, Akkordeon, Ukulele, Gitarre

Mit freundlicher Unterstützung von Wien Holding

Weitere Veranstaltungen


Nina Rosa (CZ)
Kulturhaus , klangwelten:konzert
Dorota Barová Duo (CZ)
Kulturhaus , klangwelten:konzert
Son of the Velvet Rat (A)
Kulturhaus , klangwelten:konzert