26 Di Mär | 2019

Einlass: 18:30
Beginn: 19:30

Abonnement

Eintritt: € 26

Der aus Dakar stammende Gitarrist Hervé Samb, bekannt durch Zusammenarbeiten mit Jimmy Cliff, Meshell Ndegeocello, Salif Keïta oder Lisa Simone, verknüpft in seinem neuen Projekt Teranga traditionelle Sabarrhythmen des Senegals mit jazziger Improvisation. Eine eigenwillige, virtuose und zugleich stimmige Mischung aus westafrikanischen und afro-brasilianischen Rhythmen, mit einer Prise Hiphop und dem Charme der Griot-Musik. In Eigenkompositionen besinnt sich Samb auf traditionelle Musik und verleiht Jazzstandards westafrikanisches Kolorit mit polyrhythmischer Würze, so klingt Coltranes ,,Giant Steps“ verblüffend afrikanisiert.

Hervé Samb – Gitarre, Pathe Jassi – Bass, Ndiaw Macodou – Schlagzeug, Alioune Seck – Sabar-Trommeln, Alpha Dieng – Gesang