Der Clubbetrieb

Terminplan für Badeclubmitglieder

Das Badehaus ist ein Teil der Gemeinschaftseinrichtungen der Sargfabrik. Mit dem Clubbetrieb haben wir uns für eine Mischform aus privater und öffentlicher Nutzung entschieden. Er bietet den Vorteil eines erweiterten NutzerInnenkreises ohne die Nachteile eines öffentlichen Bades:

  • Die Mitgliederzahl ist begrenzt. So kann die persönliche und freundschaftliche Atmosphäre des Bades gewahrt werden.
  • Jedes Club-Mitglied ist Badegesellin/Badegeselle und erhält einen Schlüssel. So kann das Bad rund um die Uhr genutzt werden, ganz ohne eine Schar von MitarbeiterInnen.

Unser Badehausfolder (als pdf)

Was bedeutet Clubbetrieb?

Das Badehaus der Sargfabrik ist selbst verwaltet. Niemand verkauft Ihnen eine Eintrittskarte mit Kästchenschlüssel, niemand schreibt Ihnen vor, ob Sie nackt oder im Badegewand schwimmen sollen, niemand sagt Ihnen, wann Sie nach Hause gehen müssen.
Das funktioniert nur, weil alle ein hohes Maß an Selbstverantwortung übernehmen und weil ein Klima des Vertrauens herrscht. Ermöglicht wird es dadurch, dass alle Club-Mitglieder auch Badegesellinnen und Badegesellen sind.

Was ist eine Badegesellin/ein Badegeselle?

Club-Mitglieder sind Gleiche unter Gleichen im Badebetrieb. Es gibt einen Bademeister. Alle anderen sind Badegesellinnen und -gesellen. Das heißt, sie haben in einer Einschulung erfahren, wie die grundlegende Technik des Badehauses funktioniert, wo sich was befindet, in welche Listen man sich einträgt, damit die anfallenden Kosten verrechnet werden können. Und sie haben sich verpflichtet, bestimmte Leitlinien des Bades zu beachten und zu respektieren.

Wer kann dem Badeclub beitreten?

Grundsätzlich können alle, die gerne schwimmen, saunieren und genießen, Mitglied im Badeclub der Sargfabrik werden. Allerdings ist die Aufnahme begrenzt. Bisher wurden rund 500 externe Badeclub-Mitglieder aufgenommen. Badeclubmitglieder erhalten einen Schlüssel und können das Badehaus nützen, so oft und so lange sie wollen.

Wie treten Sie dem Badeclub bei?

  • Sie nehmen an der Einschulung zum Badegesellen/zur Badegesellin teil (siehe Terminplan).
  • Sie füllen einen Aufnahmeantrag aus.
  • Die Beitrittsgebühr beträgt € 19,80 unter 26 J. erm. € 15.
  • Sie hinterlegen eine Kaution für den Schlüssel in der Höhe von € 110 und die Kopie eines Lichtbildausweises.

Falls kein Platz im Badeclub frei ist, kommt Ihr Name zunächst auf die Warteliste und Sie werden von uns informiert, sobald ein Platz frei ist.

Neuen Badeclubmitgliedern bieten wir mit dem "Startpaket" einen besonders günstigen Einstieg in den Badeclub an.

Das Badeclub Startpaket

Einschulung zur Badegesellin/zum Badegesellen

Die Einschulungen finden im Badehaus statt und dauern gut zwei Stunden. Die nächsten Einschulungstermine finden Sie unter Bade-Events oder am monatlichen Terminplan.

Rund um die Uhr geöffnet!

Als Badeclub-Mitglied erhalten Sie einen eigenen Badehausschlüssel und können das Badehaus von 0 bis 24 Uhr benutzen (ausgenommen manche exklusive Vermietungen, siehe Terminplan).

Gäste

Als Badeclub-Mitglied können Sie auch Gäste mitnehmen.

Hier unser aktueller Terminplan für Badeclub-Mitglieder:

Terminplan Mai 2017

Terminplan Juni / Juli / August 2017

Clubbeitrag

Der Clubbeitrag ist eine von der Häufigkeit der Nutzung des Badehauses unabhängige Grundgebühr. Clubmitglieder verpflichten sich zur laufenden Zahlung des Clubbeitrags solange sie dem Badeclub angehören. Es gibt drei Möglichkeiten:

1. Monatlicher Clubbeitrag:

Normaltarif: € 9,90 pro Monat / Mitglieder unter 26 Jahre: € 7,50 pro Monat.
Die (monatliche) Mitgliedschaft im Badeclub kann jederzeit zum Ende des laufenden Monats gekündigt werden.

2. Jährlicher Clubbeitrag:

Normaltarif: € 89 pro Jahr (statt 12 x € 9,90 = € 118,80) / Mitglieder unter 26 Jahre: € 67,50 pro Jahr
Bindung ein Jahr, jeweils automatische Verlängerung um ein Badejahr (Oktober bis September).
Kündigung jeweils mit Ablauf des Badejahres (September) möglich.

3. Zweijahres-Clubbeitrag:

Normaltarif: € 133,50 (statt 2 x € 89 = € 178) / Mitglieder unter 26 Jahre: € 102 für 2 Jahre
Kündigung nach zwei Badejahren möglich (Ein Badejahr geht jeweils von Oktober bis September).

Tages-, Kurzbade- oder Mondscheinkarte

Je nach Dauer und Zeitpunkt der Badehausbenutzung wählen Sie zwischen Tages-, Kurzbade- oder Mondscheinkarten für sich und Ihre Gäste. Diese Karten tragen Sie jeweils zu Beginn des Badehausaufenthalts in eine Strichliste ein. Diese Listen werden drei Mal im Jahr abgerechnet (Jänner, April und Oktober). Die Zahlung erfolgt per Einzugsermächtigung.

Kartenpreise

Erwachsene ab 18 Jahre:

  • Tageskarte € 11,10
  • Mondscheinkarte € 6,70
  • Kurzbadekarte € 5,60
  • Monatskarte € 52,40

Kinder/Jugendliche:

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können das Badehaus nur in Begleitung eines erwachsenen Badeclubmitglieds besuchen.

  • Kinder unter 2 Jahre: Eintritt frei
  • Kinder unter 10 Jahre: Tageskarte € 2,10
  • Kinder/Jugendliche unter 18 Jahre: Tageskarte € 4,40

Mondscheinkarte für Nachtschwärmer

Für NachtschwärmerInnen haben wir eine spezielle Karte, die „Mondscheinkarte“. Die Mondscheinkarte kostet € 6,70 pro Person und ermöglicht Badeclubmitgliedern und ihren Gästen den Besuch des Badehauses in der Nacht zwischen 22 und 6 Uhr.

Kurzbadekarte

Möchten Sie einmal nur schwimmen oder sich kurz in der Sauna aufwärmen, so können Sie eine Kurzbadekarte um € 5,60 lösen, gültig für Badehaus-Aufenthalte bis eine Stunde.

Babyschwimmen © ELISABETH CICHON photography

Babyschwimmen

Für Babys ab etwa 8 Wochen bis ca. 2 1/2 Jahren veranstalten wir in unserem Badehaus regelmäßig Babyschwimmen.

weiter ...

Badehaus Sargfabrik © Hertha Hurnaus

Das Badehaus mit internationaler Badekultur

Für Badeclubmitglieder täglich 24 Stunden geöffnet.

weiter ...